Kammerzwang   <>  Nicht mit mir  !   

Selbstständig arbeitende Handwerker und Händler werden in der Bundesrepublik Deutschland zur Mitgliedschaft in den jeweiligen Industrie- und Handelskammern bzw. den Handwerkskammern gezwungen. Diese "vordemokratische" Rekrutierungsmethode und die unsägliche Gluckenwirtschaft innerhalb dieser Vereine stoßen mittlerweile bei vielen Selbstständigen auf Unwohlsein - wenn nicht gar Empörung.

"Aus ästhetischen  und vielen andern Gründen lehne ich eine Zwangsmitgliedschaft grundsätzlich ab"  Norbert Barth, Inhaber des Bell-Vue und IHK-Zwangsmitglied. 

Informationen und Diskussionsbeiträge zur juristischen Bewertung der Zwangsmitgliedschaft in den Kammern, zu den Möglichkeiten der Beitragsverweigerung und der politischen Einordnung finden sie u.a. bei

http://www.bffk.de
http://www.kammerwatch.de

SPIEGEL: Pflichtwidrige Untreue
http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/64/89/dokument.html?id=65009846
KONTRASTE: IHK - Üppige Pensionen und Misswirtschaft - Fernsehbeitrag
http://www.youtube.com/watch?gl=US&v=ubteVnyQ7s4  bzw. direkt beim Sender
http://www.rbb-online.de/kontraste/beitrag/2008/ueppige_pensionen.html


  Zurück